In Essen leben etwa 160 Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren, die ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben. Diese Jugendlichen haben ihre Wurzeln verloren und suchen sie nun bei Gleichgesinnten.

Wir eröffnen Jugendlichen neue Perspektiven, die häufig keine Schulausbildung haben und dafür um so mehr Probleme mit Familie und manchmal auch Drogen haben.
Stärken entdecken und neue Anfänge wagen – das ist wichtig für die Jugendlichen. Denn auf der Straße erfahren die sie Ablehnung, Gewalt und Armut. Wir unterstützen sie dabei, ihren Weg zu finden und bleiben beständig an ihrer Seite. Mitten in der Innenstadt sind wir seit dem Jahr 2001 jede Nacht (außer samstags) für die jungen Menschen da. Bis zu 150 Jugendliche im Jahr finden bei uns einen sicheren warmen Platz für die Nacht.

Diese Arbeit braucht viel Engagement:
Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und von Spenderinnen und Spendern. Denn nur mit viel Hilfe können wir in Raum_58 jede Nacht für kurze Zeit ein Zuhause schaffen.

Behutsam, aber mit eindeutigen Regeln…

  • nehmen wir Kontakt auf
  • bieten wir eine sichere Übernachtungsmöglichkeit
  • geben wir Raum für den Kontakt untereinander
  • achten wir auf gemeinsame Mahlzeiten
  • geben wir die Möglichkeit sich alles von der Seele zu reden
  • bieten wir Raum in Ruhe über alles nachzudenken
  • und geben die Gelegenheit Wäsche zu waschen und zu duschen
RAUM_58-Raum

Der Raum_58 schafft für kurze Zeit ein neues Zuhause.

RAUM_58 Fassade

Wir bedanken uns bei Allbau und den Künstlern von „Zinnoberr-Fassaden“, die uns diese schöne Fassaden entworfen, gestaltet und finanziert haben.

Die Träger von Raum_58:

CVJM-Essen-Sozialwerk-Logo
SkF-Logo